Felix wartet auf neuen Begleiter

Posted on 27. Juni 2012

0


Rhein-Sieg-Anzeiger – Artikel vom 26.06.2012:

Familie Fischer aus Königswinter muss in zähem Ringen mit der Kommune das Recht auf Hilfe im Schulalltag für ihre autistischen Kinder Felix und Anna durchsetzen. Ihre Anwältin Quack spricht von Finten des Jugendamtes.

Neulich hat Felix ein Bild gemalt. Eine „schlechte Schule“ hat er gezeichnet, sie ist grau und schwarz. Aber auch eine „bessere Schule“ gibt es inmitten dieser Fantasielandschaft – rot und gelb, das sind ihre Farben. „In einer besseren Schule stinken die Toiletten nicht“, erklärt der zwölf Jahre alte Junge aus Königswinter (bei Bonn). „Und man muss dort keine Strafarbeit machen, weil man mal etwas länger gekichert hat. Dort gibt es gute Regeln.“ Felix spricht langsam. Jedes Wort wählt er mit Bedacht, die Augen sind dabei immer nach unten gerichtet. Blickkontakt sucht Felix nie.

Weiter…

Posted in: Asperger-Syndrom