Rauswurf von der Regelschule

Posted on 25. Mai 2012

2


taz – Artikel vom 25.05.2012:

Ein autistisches Kind soll nach einer Rangelei die Schule verlassen. Seine Mutter wehrt sich: Wäre der Junge gefördert worden wie vorgesehen, gäbe es keine Probleme.
In seinem Zimmer hat John* eine Lego-Landschaft aufgebaut. Er sammelt Fußballbildchen, liest gerne Comics und interessiert sich für die alten Römer. Ein ganz normaler Junge also. In seine 5. Klasse darf der 10-Jährige zurzeit nicht, höchstens in einer 8. Klasse dabeisitzen und malen. So hat es die Klassenkonferenz am Montag beschlossen. Und nach den Ferien soll er ganz runter von der Stadtteilschule Sinstorf.

Weiter…

Posted in: Asperger-Syndrom