Alexander: „Ich bin ein Gemeinschaftsschüler“

Posted on 7. September 2011

0


Der Westen – Artikel vom 06.09.2011:

Rheinberg. Alexander (11) ist eines von 160 Kindern, das am Mittwoch zum ersten Mal die neue Gemeinschaftsschule besuchen wird. Er ist ein fröhliches Kind. Ein Junge, der gerne am PC spielt oder mit Freunden, ab und zu mal seinen kleinen Bruder Thomas ärgert…

…gut in Englisch ist, überhaupt ein Talent für Sprachen hat – so kann er mühelos Sätze auf japanisch nachsprechen, die er gehört hat  – und der Mathe gar nicht mag. Kurz, der Elfjährige ist ein ganz normaler Junge mit Stärken und Schwächen wie viele andere auch. Mit einem kleinen Unterschied: Alexander ist Autist. Das heißt, er braucht öfter Hilfe als andere Kinder und individuelle Förderung. Und deshalb ist Alexander in der Integrationsklasse der Gemeinschaftsschule genau richtig aufgehoben. Ein zentrales Anliegen der Schule: Jedes Kind steht im Mittelpunkt, seine Stärken sollen gestärkt, seine Schwächen ausgeglichen und gefördert werden.

Weiter…

Posted in: Autismus