Kreis muss Therapie für autistisches Kind zahlen

Posted on 14. Juli 2011

0


volksfreund.de – Artikel vom 14.07.2011:

Gute Nachrichten für die Eltern eines autistischen Kindes in der Eifel: Der Eifelkreis muss die Kosten eines heilpädagogisches Reitangebots für deren Sprössling zahlen. Das ist die Auffassung des Oberverwaltungsgerichts. Die Koblenzer Richter haben damit eine Entscheidung ihrer Trierer Kollegen gekippt. In der Kreisverwaltung erwägt man, in Revision zu gehen.

Bitburg/Koblenz. Für Stephan Schmitz-Wenzel von der Verwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm ist es nach wie vor eine „ungeklärte Rechtsfrage“. Und daran ändert auch das Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Koblenz, das der Behörde nun zugestellt wurde, aus seiner Sicht zunächst nichts.

Weiter…

Posted in: Autismus