Er war irgendwie anders

Posted on 9. Juni 2011

0


Der Westen – Artikel vom 09.06.2011:

Heiligenhaus. „Autismus – Ich, meine Welt und Du“. Eine betroffene Familie berichtet. Experten geben Hintergrundinfos.

„Mama, was ist das Wasser in deinen Augen?“ Die Mutter weint. Nach dieser Frage könnte erneut ein Tränenschwall fließen, denn sie macht eines besonders deutlich: Ihr Kind ist krank. Es leidet unter Wahrnehmungsstörungen und Veränderungsängsten, unter Stereotypie und Kommunikationsstörungen. Nur ein Kind, das eine tiefgreifende Entwicklungsstörung hat, kann so einen Satz formulieren. Kurz: ein Autist.

Weiter…

Posted in: Autismus