Töne und Geräusche mildern Dominiks Einsamkeit

Posted on 20. Mai 2011

0


Berner Zeitung – Artikel vom 20.05.2011:

Dominik Däppens Jugend wird vom Asperger-Syndrom begleitet, einer leichten Autismusform. Typisch ist, dass er oft einsam ist. Dafür kennt er fast alle Kirchenglocken Europas und spielt Eufonium «mit links».

Läuten am Samstagabend die Glocken der Kirche Einigen den Sonntag ein, bedient der 16-jährige Dominik Däppen aus Spiez zwei davon von Hand. Exakter könnte es kein Läutautomat. Dafür fällt ihm sofort auf, wenn die motorgetriebene dritte Glocke zwischendurch nur einseitig anschlägt. Für ihn ist diese Aufmerksamkeit so selbstverständlich, dass er nicht versteht, wieso jene, die sich normal nennen, dies nicht hören.

Weiter…

Posted in: Asperger-Syndrom