Das doppelte Netz: Ein Besuch beim Dortmunder Autismus-Projekt

Posted on 23. April 2011

0


Ruhr-Nachrichten – Artikel vom 23.04.2011:

DORTMUND Mit lockerem Griff hält Till Blume seinen Tennisschläger in der rechten Hand. Alle paar Sekunden kommt eine gelbe Filzkugel auf ihn zugeflogen. Doch nur jede dritte findet den Weg wieder zurück über das Netz. Stoisch wartet der 16-Jährige auf den nächsten Ball.

Till ist Autist, seine Wahrnehmung ist gestört. Er lebt in seiner eigenen Welt – mit festen Regeln und Abläufen. Und zu diesen gehört seit dem letzten Sommer das wöchentliche Tennistraining auf der Anlage des Dortmunder TK Rot-Weiss 98.

Weiter …

Posted in: Autismus