Asperger-Syndrom – Mit Köpfchen und Knöpfchen

Posted on 21. April 2011

0


Der Westen – Artikel vom 20.04.2011:

Schwerte. Mit Köpfchen sammelt Katja Hardenfels aus Schwerte Knöpfchen, um Arbeitsplätze für Autisten zu schaffen.

Ein Gefrierbeutel voller alter Knöpfe – das ist das Gastgeschenk beim Interview. Katja Hardenfels freut sich darüber als ob es ein Strauß roter Rosen wäre. Denn so wie andere Briefmarken oder Münzen horten, sammelt Katja Hardenfels Knöpfe. Für den guten Zweck. Um Menschen mit Asperger-Syndrom eines Tages Arbeit zu geben. Autisten – wie sie selbst.

Mit einem Blick entdeckt Katja Hardenfels in der Knopf-Tüte drei, die zusammenpassen. Sie öffnet den Beutel, wühlt darin herum, ertastet schnell Holz, Plastik, Horn und freut sich an dem Geräusch, das die Knöpfe unter ihren Fingern machen.

Weiter …

Posted in: Asperger-Syndrom